New Day

Mit dem Fahrrad unterwegs durch den sonnigen Prenzlauer Berg, gutes vegetarisches Mittagessen in einem israelischen Restaurant mit Blick auf den Wasserturm.

E-Mail von Jan mit einem neuen Remix; am Nachmittag auf seinem Twitch-Kanal eingeschaltet. Im Chat nannte ihn mal jemand treffend den “Werner Herzog der Beat-Wissenschaft”. Mit stoischer Gelassenheit, breitem Musik- und Technikwissen und ebenso breitem deutschen Akzent philosophiert er aktuell dreimal die Woche über Musikproduktion (und spricht seltsamerweise von sich selbst stets in der ersten Person Plural).

Am Abend das “The First Minute Of A New Day“-Album auf Schleife gehört, das Jan mit seinem langjährigen Freund Lars eingespielt hat. Ich hatte die Liner Notes geschrieben und war zum Konzert im Kleinen Haus des Staatschauspiels Dresden gefahren. Jan war damals, im Herbst 2019, “Artist in Residence” bei einem lokalen Kunstfestival. Nach dem Konzert hatte Felix noch in einer Bar in der Dresdner Neustadt aufgelegt, aber ich war müde gewesen und hatte mich bald Richtung Hotel verabschiedet.

Berlin, 23.7.2021