Mu

Ein berühmtes Kōan aus dem Zen-Buddhismus lautet:

Hat ein Hund Buddha-Natur?

Nachdem ich letzte Woche das Manuskript von „Zen Style“ abgegeben habe, bin ich in den Urlaub gegangen. Die meiste Zeit sitze ich auf der Terrasse in der Sonne, lese und beobachte unseren Welpen beim Schlafen und Spielen. Ich lerne viel von Quinn, meiner neun Wochen alten Labradorhündin.

Sie widmet sich in jeder Sekunde ihres Daseins der Gegenwart. Die Vergangenheit ist für sie unerheblich, die Zukunft nicht existent.

Wenn sie Hunger hat, frisst sie. Wenn sie müde ist, macht sie ein Nickerchen. Wenn ich auf der Terrasse sitze, denke ich an alles mögliche, oft an die Arbeit. Wenn sie auf der Terrasse sitzt, hält sie ihre Nase in den leichten Wind.

Die Antwort auf das Kōan lautet übrigens: Mu.

Berlin, 12.6.2021